HELFERKREISSCHULUNG – LOKALE ALLIANZEN FÜR MENSCHEN MIT DEMENZ IM HOFER LAND

 

Ehrenamtliche zur Betreuung von Menschen mit Demenz gesucht

 

Als Lokale Allianz setzt sich die Gesundheitsregion plus Stadt und Landkreis Hof und deren Kooperationspartner*innen dafür ein, die Lebenssituation von Menschen mit Demenz sowie deren Angehörigen im Hofer Land zu verbessern.

Um betroffenen Familien Entlastung anzubieten, werden sozial engagierte Menschen gesucht, die ein vielseitiges Ehrenamt übernehmen möchten. Sie betreuen Menschen ab Pflegegrad I und erhalten eine Aufwandsentschädigung.

Voraussetzung ist die Teilnahme an einer kostenfreien Schulung nach §45a SGB XI zur Betreuung von Menschen mit Demenz in der Häuslichkeit. In 40 Unterrichtseinheiten lehrt Frau Martha Link, Alzheimer Gesellschaft Regionalgruppe Hof/Wunsiedel e.V. in zwei Modulen die Themen „Betreuung Pflegebedürftiger“ und „Kommunikation und Begleitung“. Frau Evelyn Heil, Meisterin der Hauswirtschaft übernimmt den dritten Teil, „Unterstützung bei der Haushaltsführung“.

Die Fachstellen für pflegende Angehörige vermitteln die geschulten Helfer*innen in Familien, leiten die Einsätze an und begleiten fachlich. Die Leistungen können über den Entlastungsbetrag der Pflegekassen abgerechnet werden, die jedem Pflegebedürftigen ab Pflegegrad I monatlich zustehen.

Der pflegende Angehörige Thomas Mack aus Hof nimmt die Hilfe einer ehrenamtlichen Dame seit einigen Monaten in Anspruch und möchte sozial engagierte Menschen dazu motivieren, ihre wertvolle Zeit als geschulte Helfer*in einzubringen, „denn es ist eine spürbare Entlastung, die pflegende Angehörige dringend benötigen“, so Herr Mack.

Da dieses Ehrenamt mit vielen offenen Fragen verbunden ist, berichtet Herr Mack:

„Meine Mutter ist an Demenz erkrankt und hat Pflegegrad 4. Ein Pflegedienst unterstützt bei der Körperpflege. Ich habe ein Seminar besucht, um die Pflege zu Hause besser bewältigen zu können. Aber auch ich kam an meine Belastungsgrenze und wünschte mir mehr Freiraum.

So organisierte ich einmal in der Woche den Besuch einer netten Helferin. Ich habe das Gefühl, dass meiner Mutter diese Abwechslung sehr gut tut. Gemeinsam lösen sie Kreuzworträtsel, gehen an die frische Luft. Auch üben sie sich in einfacher Gymnastik oder gehen in die Therme. Worauf sich meine Mutter sehr freut, ist die Fahrt durch Hof mit einer Rikscha – ein tolles Angebot.

Die ehrenamtliche Helferin kommt jede Woche gerne und bringt viel Humor mit. Ganz unkompliziert besprechen wir die Besuchstermine, so wie es für uns alle passt.

Und ich kann endlich einmal durchatmen und unbeschwert auf meiner Gartenbank sitzen.“

Es ist ein großes Anliegen, Ehrenamtliche zu finden, die pflegende Angehörige – so wie Herrn Mack – entlasten und Menschen mit Demenz im Hofer Land ein Stück mehr an Lebensqualität bieten.

Der Schulungsträger, die Deutsche Alzheimer Gesellschaft Landesverband Bayern e.V. Selbsthilfe Demenz mit Sitz in Nürnberg bietet folgende Termine zur Basisqualifizierung zur ehrenamtlichen Helfer*in in der VHS Hofer Land, Ludwigstr. 7, 95028 Hof an:

20., 21., 24.06.2022, 16.00-21.00 Uhr

23.06.2022, 17.00-22.00 Uhr

25.06.2022, 08.30-17.30 Uhr

02.07.2022, 09.00-17.00 Uhr

Anmeldungen und Informationen bitte bei Ute Hopperdietzel unter 09281/57 500 oder ute.hopperdietzel@landkreis-hof.de.